Steissbeinfistel

Minimal Invasive Chirurgie
von Steißbeinfisteln

Leonid Sverdlov
Facharzt für Chirurgie
Privatpraxis

Zu einem Abszess am Steißbein kommt es dann, wenn sich eine unbehandelte Steißbeinfistel stark entzündet. Die Ursache der Erkrankung, die unter die Haut eingedrungenen Haare werden vom Immunsystem als Fremdkörper eingeordnet. Diese Haare können zudem Einfallsbrücken für Bakterien und Pilze aus der Steißbein- und Analregion bilden. Kommen diese Bakterien von der Hautoberfläche in den Fistelgang, versucht die Immunabwehr sie dort zu bekämpfen Es bildet sich ein akuter eitriger Entzündungsherd --der Abszess.

Eiter befindet sich in den umgrenzten Hohlräumen der Steißbeinfistel und kann nur schwer nach außen abfließen, da die kräftigen Gesäßmuskeln das Gewebe um die Fistel und die Fistelgänge selbst unter Druck haltenErfolgt trotzdem die Entleerung der entzündlichen Flüssigkeit über die Hautoberfläche, nässt und eitert es auf der Haut. Dennoch heilt der Abszess danach selten aus, denn solange die Haare in der Tiefe der Fistel bleiben, bildet sich erneut Eiter. Ist der Abfluss über die Haut hingegen verstopft, droht der Abszess sich weiter zu verbreiten: Bakterien können dann in umliegende Gewebestrukturen oder sogar in die Blutbahn gelangen und dort eine gefährliche Blutvergiftung (Sepsis) auslösen.

Schon allein aufgrund dieses Risikos sollte ein Abszess am Steißbein dringend ärztlich behandelt werden. Zudem ist die Öffnung eines Steißbeinabszesses immer nötig, damit der nächste Schritt, eine definitive chirurgische Behandlung der Steißbeinfistel unter günstigeren Bedingungen, nämlich im nicht oder kaum entzündeten Gewebe erfolgen kann.


Wie äußert sich ein Steißbeinabszess?

Ein akuter Abszess am Steißbein äußert sich vor allem durch starke Schmerzen. Der eingekapselte Eiter druckt auf umliegende Gewebe- und Nervenstrukturen und verursacht dadurch lokale Schmerzen, die sich bis in Rumpf, Bauch und Becken ausbreiten können. Sitzen, Gehen und Berührung der entzündeten Stelle werden dann als sehr schmerzhaft wahrgenommen. Die Region rund um den Abszess ist gerötet und geschwollen..

Aufgrund der Entzündungsreaktion kann es in schwereren Fällen zu allgemeinen Krankheitszeichen wie Abgeschlagenheit und Fieber kommen. Im Blutbild zeigen sich dann entsprechend erhöhte Entzündungswerte.


Risikofaktoren

Da ein Abszess am Steißbein immer die Folge einer Steißbeinfistel ist, gelten für beide Erkrankungen dieselben Risikofaktoren: Von einer Steißbeinfistel betroffen sind doppelt so häufig Männer wie Frauen, meist im Alter zwischen 15 und 40 Jahren. Beim Übergewicht aber auch bei gut ausgebildeter Muskulatur wird die Gesäßfalte tiefer und schmaler, so dass abgefallene Haare hier landen und – bei unzureichender oder unregelmäßiger Reinigung der tiefen Falte – für längere Zeit liegen bleiben, dann durch kleine natürliche Hautöffnungen ins Gewebe „reingepresst“ werden. Eine starke Körperbehaarung ist ein weiterer Risikofaktor. . Ein geschwächtes Immunsystem begünstigt die Ausbreitung eines Abszesses.


Behandlung

Um Komplikationen zu vermeiden, aber auch schon aufgrund der starken Schmerzen, sollte ein Abszess schnellstmöglich behandelt werden. Mittel der Wahl ist eine minimale chirurgische Maßmahme: Öffnung der Abszesshöhle mit einem unter einem Zentimeter kleinen Schnitt. Sie kann ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt werden. . Dieser Eingriff nennt sich Abszessspaltung. Die Schmerzen klingen dadurch rasch ab, da nun kein weiterer Druck auf das Gewebe ausgeübt wird. Die Wunde darf anschließend nicht vernäht werden, damit Eiter sich nicht wieder verkapselt. In die Abszesshöhle wird eine dünne Gummi- oder Silikondrainage oder ein Gazestreifen gelegt,, um restliche Eiterbildungen aufzunehmen und nach außen zu leiten. Der Heilungsprozess dauert in der Regel ein bis zwei Wochen. Erst danach kann unsere minimalinvasive Steißbeinfistel-Operation erfolgen, um die Grunderkrankung zu behandeln.

Zögern Sie nicht, einen Abszess am Steißbein schnell und unkompliziert behandeln zu lassen. Die Spaltung des Abszesses ist schmerzfrei, bringt eine schnelle und effektive Linderung der Beschwerden und schafft optimale Bedingungen für anschließende ebenso schmerz- und komplikationsfreie chirurgische Beseitigung der Steißbeinfistel.